Grossloge der Liberalen Freimaurer in der Türkei Universalerklärung

Als Großloge der Liberalen Freimaurer in der Türkei vertreten wireine zeitgenössische, menschliche, freiheitliche, friedliche, entwicklungsfähige und universelle Auffassung der Freimaurerei.

So lange sie sich für der universellen Zwecke der Freimaurerei einsetzen, sehen wir unter den verschiedenen freimaurerischen Institutionen, Gründungen, Riten und Systemen keine Unterschiede und keine Privilegien.

Wir treten für das Ideal der Humanität in der Freimaurerei ein, das den Frieden und das Glück aller Menschen und aller Gemeinschaften anstrebt. Dieses Ideal vereinigt alle auf der Welt vorhandenen freimaurerischen Obedienzen, Jurisdiktionen, Föderationen, Räte, Kapitelle, Werkstätten, Logen, und alle freimaurerischen Institutionen, wie immer sie auch genannt werden. Hier beachten wir deren Gründungsmethoden, Aufbau und Führungsarten, angenommene Riten oder Systeme hingegen nicht.

Wir sind der Meinung, daß das Bestreben jeder freimaurerischen Institution für dieses Ideal, der konstituierende Grund unseres universellen, gemeinsamen Zieles ist. Die Mitglieder sollten auch Ihre persönlichen Bemühungen in die gleiche Richtung lenken. Alle, die so denken und die von jeher bekannten Gründungs- und Aufbauregeln der Freimaurerei verwirklicht haben, in Übereinstimmung für universelle Ziele innerhalb der Freimaurerlogen zusammenarbeiten, erkennen wir als wahre und reguläre Institution der universellen Freimaurerei an. Unsere Türen und Herzen sind stets offen für sie und ihre Mitglieder.

Wir, die Großloge der Liberalen Freimaurer in der Türkei, arbeiten in den ersten drei symbolischen Graden nach dem Alten- und Angenommenen Schottischen Ritus und nach den grundlegenden Prinzipien “FREIHEIT”, “GLEICHHEIT” und “BRÜDERLICHKEIT & SCHWESTERLICHKEIT”

Wir akzeptieren, daß jede Freimaurergründung ihre eigenen Hauptziele und Arbeitsmethoden hat, die im universellen Rahmen der Freimaurerei dem Freimaurertum nur zu einer Bereicherung in ihrer Vielfältigkeit beitragen kann. Auf der anderen Seite empfinden wir es als sehr befremdend, wenn diese Ziele und Methoden als einzig und unabänderlich angesehen und anderen aufgedrängt werden.

Wir erkennen jede Freimaurerloge, die in symbolischen Graden arbeitet, als gleichwertig an. Genauso, betrachten wir jede Freimaurerobedienz die aus mehreren Logen entstanden ist, auch als gleichwertig an. Wir glauben, daß die politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und geschichtlichen Besonderheiten der einzelnen Länder unter sich diese Gleichwertigkeit nicht verändern können.

Um Freimaurer werden zu können, halten wir folgende Voraussetzungen für nötig und ausreichend:

im reifen Alter zu sein;

Gedankenfreiheit zu besitzen;

glaubwürdig, charaktervoll und aufrichtig zu sein;

eine Ausbildung zu besitzen, deren Niveau für das Verständnis der freimaurerischen Grundwerte und Anregungen ausreichend ist; und

offen für eine persönliche Weiterentwicklung zu sein.

Noch zusätzliche Forderungen außer oben genannten Eigenschaften, die für die Aufnahme zum Freimaurertum für nötig gehalten werden, überlassen wir jeder Institution selbst.

Als Großloge der Liberalen Freimaurer in der Türkei, betrachten wir es als eine Ignoranz gegenüber den Grundwerten der Freimaurer, wenn Unterschiede in Nation, Sprache, Religion, Bekenntnis, Glauben, Geschlecht, Wirtschaftsstatus, Kultur und anderen Besonderheiten der Menschen als Gründe für Diskriminierung angesehen werden.

Wir sind der Meinung, daß der Weg, der zum universellen Ideal der Menschheit führt, das den Frieden, das Glück und die Brüderlich- und Schwesterlichkeit für alle Menschen und Gemeinschaften anstrebt, jenseits jeglicher Diskriminierung verläuft und nur Liebe, Achtung und Toleranz auf den Weg der Vervollkommung führen.

Den Einfluß dieser Vervollkommung hoffen wir in allen gesellschaftlich sinnvollen Aktivitäten bemerken zu können.

Wir, die Großloge der liberalen Freimaurer in der Türkei finden, daß ohne nach dem Geschlecht zu fragen, Mann oder Frau, gleiche Rechte bezüglich der Aufnahme in die Freimaurerei haben sollten. Das betrachten wir als ein natürliche und unabwendbare Verpflichtung bzw. Recht des Menschen. Die jeweiligen Einstellungen in dieser Hinsicht sollten im Hinblick auf die Würde der Menschheit geändert werden.

Wir vertreten die Meinung, daß niemand das Recht hat, sich in Religion, Glauben, Neigungen oder auch Ungläubigkeit des anderen einzumischen hat und auch niemand eine solche Einmischung hinzunehmen braucht. Wir glauben daran, daß solche untoleranten Annäherungen, Auseinandersetzungen, Streitigkeiten und Feindseligkeiten unter den Menschen und Gemeinschaften mit sich bringen.

Aus diesem Grunde befindet sich auf unserem Altar ein unbeschriebenes Weißbuch, dessen Seiten völlig leer sind.

Wir sind dafür, daß in Logen über Religionen, Glauben, Sitten, politische oder wirtschaftliche Regime oder Doktrinen unter wissenschaftlicher und geistiger Annäherung sachlich diskutiert wird. Nach unserer Meinung ist dies für die Erweiterung der Grenzen unseres Wissens, unserer Fähigkeiten, unseres Denkvermögens und unserer Bildung notwendig. Allerdings sind wir dagegen, wenn unlogische und unwissenschaftliche Ansichten und einseitige Auffassungen, die gegen die universelle Entwicklung der Humaniät sind, in unseren Logen gerechtfertigt werden.

Ansichten und Tendenzen, gleichgültig welcher Art, den einzelnen Menschen oder den Gemeinschaften mit Gewalt aufzuzwingen, sind für uns ein Handeln gegen die Grundsätze der Freimaurerei. In Freiheit entstandene Ideen an alle Menschen frei weiterzuleiten sehen wir sowohl für die Entwicklung der einzelnen Brüder und Schwestern, alsauch für die gesellschaftliche Entwicklung der Freimaurerei, als einen unverzichtbaren Grundsatz an. Ein Denkvorgang oder Urteil sollte niemals als endgültig, als Schluß oder absolute Wahrheit angesehen werden.

Es ist uns, der Großloge der Liberalen Freimauer in der Türkei bewußt, daß die Freimaurerei ihre Existenz seit Jahrhunderten mit ihren eigenen Sonderregelungen und Traditionen verteidigt hat. Aber wir wissen auch, daß sie seit Jahrhunderten aktuell geblieben ist, durch die Fähigkeit, sich ihrer Zeit anpassen zu können. Es ist wichtig, daß die Tradition der Freimaurer gestern, heute und morgen niemals an Aktualität verloren hat und wird. Stets sollte sie für Veränderungen der Zeit offen sein und alle anderen Traditionen der Freimaurerei sollten unter diesem Aspekt interpretiert werden.

Anstatt auf Regelungen und Traditionen, deren Bedeutung und Gültigkeit inzwischen verschlissen sind, zu bestehen, haben wir vor, unseren universellen Zielen und Grundsätzen nicht entgegenwirkende, aber fortschrittliche und wegweisende Annäherungen zu entwickeln. Ideen, die sich bewährt haben, sollten angenommen werden und eine Chance bekommen, im traditionellen Gedankengut aufgenommen zu werden. Das verstehen wir unter zeitgenössischer Freimaurerei: Alte Regelungen und Traditionen müssen teilweise oder auch ganz, den Gesetzen der Zeit und des Universums entsprechend eine historische Erinnerung werden.

Wir, die Großloge der Liberalen Freimaurer in der Türkei, halten den Freimaurer gleichwertig mit dem vorbildlichen Menschen, der sich selbst beurteilen kann, sich ununterbrochen weiter entwickelt, den Weg der Vervollkommnung anstrebt, für seine Familie, für sein Volk und für die Menschheit nützlich ist, seine natürliche Umwelt, mindestens genauso wie seine gesellschaftliche Umwelt beschützt und schont. Diese unsere Auffassung möchten wir mit allen freimaurerischen Institutionen teilen.